Doch, Joe Biden begrüßte den britischen Premierminister Rishi Sunak - Featured image

Doch, Joe Biden begrüßte den britischen Premierminister Rishi Sunak

In den sozialen Medien wird behauptet, ein Video der Ankunft von US-Präsident Joe Biden im nordirischen Belfast am 11. April 2023 zeige, wie er den britischen Premierminister Rishi Sunak angeblich nicht erkennt und zur Seite schiebt. Das ist irreführend. Die Behauptungen beruhen auf einem bearbeiteten Clip, bei dem Sekunden des Filmmaterials herausgeschnitten wurden, das die beiden Politiker beim Händeschütteln und im Gespräch zeigt.

„Joe Biden erkennt den kleinen Kerl (Premierminister des Vereinigten Königreichs) nicht und schubst ihn weg, um den alten weißen Mann zu grüßen“, heißt es in den geteilten Beiträgen. User verbreiteten den Clip mit der Behauptung seit Mitte April auf Facebook, Twitter und Telegram. Auf Englisch erreichte der Beitrag eines Nutzers, der zuvor Falschinformationen über den Ukrainekrieg verbreitet hatte, mehr als zehntausend Retweets.

Facebook-Screenshot der Behauptung: 4. Mai 2023

US-Präsident Joe Biden reiste anlässlich des 25. Jahrestags des Karfreitagsabkommen nach Nordirland. Die Behauptungen, Biden habe Sunak bei seiner Ankunft brüskiert, sind jedoch irreführend und basieren auf einem Video, das so bearbeitet wurde, dass die Begrüßung und der Händedruck zwischen den beiden Männern übersprungen wurden.

„Das Filmmaterial wurde auf unehrliche Weise manipuliert“, sagte der stellvertretende Pressesprecher des Weißen Hauses, Andrew Bates, in einer E-Mail vom 13. April an AFP.

Die Version des Videos, die die Behauptung stützt, dass Biden Sunak nicht erkannt habe, stammt aus einem Video von Bidens Ankunft des Senders Sky News. Das Video ist gekürzt und lässt so die vollständige Begrüßung der beiden aus.

Sky News hat jedoch auch ein weiteres Video veröffentlicht, das den vollständigen Austausch der beiden Politiker zeigt. Darin schütteln Biden und Sunak die Hände und sprechen einige Sekunden lang miteinander, bevor Biden die anderen Personen auf der Rollbahn begrüßt. Die dem Video beigefügte Überschrift lautet: „US-Präsident Joe Biden und der britische Premierminister Rishi Sunak schütteln sich die Hände“.

Der Moment ist auch in einer längeren Aufnahme zu sehen, die der Sender auf Twitter teilte. Sie zeigt, wie sich Biden und Sunak auf der Rollbahn begrüßen.

Aufnahmen der Begrüßung der beiden wurden auch von anderen Sendern, darunter C-SPAN, veröffentlicht. AFP hat ebenfalls Fotos und Videoaufnahmen von Bidens Ankunft gemacht.

Biden und Sunak haben sich bereits bei mehreren Gelegenheiten getroffen, unter anderem im März 2023 in Kalifornien. Am 12. April trafen sie sich erneut in Belfast, wo Sunak sagte, die Beziehung zwischen ihren beiden Nationen sei „in bester Verfassung“.

AFP hat bereits andere Fehlinformationen über Biden überprüft, unter anderem hier und hier.

Fazit: Eine längere Version der Begrüßung zwischen US-Präsident Joe Biden und dem britischen Premierminister Rishi Sunak zeigt, dass die beiden Männer kurz miteinander sprachen und sich die Hände schüttelten. Die Behauptung, Biden haben Sunak nicht erkannt, basiert auf einem geschnittenen Video, der diesen Teil der Begrüßung weglässt.

Fact Checker Logo

Politik

Autor(en): Eva WACKENREUTHER / Bill MCCARTHY / AFP USA

Ursprünglich hier veröffentlicht.

Scroll to Top