Gates-Zitat verkürzt - Fotos entstanden vor der Pandemie - Featured image

Gates-Zitat verkürzt – Fotos entstanden vor der Pandemie

Die Nachwirkungen der Corona-Pandemie sind noch nicht komplett erschlossen – und deshalb ein Nährboden für Verschwörungserzählungen. Ein beliebtes Ziel ist US-Unternehmer und Mäzen Bill Gates. So bringen manche eine Aussage Gates‘ zu Nebenwirkungen der Covid-Impfung mit Bildern von Unfällen und Todesfällen im Sport in Verbindung. Doch woher stammen die Bilder? Und was hat Bill Gates wirklich gesagt?

Bewertung

Die Bilder der Sportler stammen aus der Zeit vor der Corona-Pandemie. Das Zitat Bill Gates‘ wird zudem unvollständig wiedergegeben und seine Aussage dadurch verfälscht.

Fakten

Alle Sportfotos sind vor 2020 entstanden. Eins davon zeigt einen realen Notfall auf dem Spielfeld – der jedoch 20 Jahre zurückliegt.

So ist auf dem Foto links in der Mitte der kamerunische Fußballer Marc-Vivien Foé auf einer Trage zu sehen. Foé erlitt im Juni 2003 während eines Spiels zwischen Kamerun und Kolumbien einen Herzinfarkt und starb. Er hatte eine hypertrophe Kardiomyopathie, eine erblich bedingte Vorerkrankung des Herzmuskels, die das Infarktrisiko bei sportlicher Betätigung erhöht.

Das mittig rechts positionierte Bild, das eine Wiederbelebung zeigt, taucht online oft im internationalen Kontext der Informationen und Werbung für Defibrillatoren auf. Auf der Webseite der Argentinischen Gesellschaft für Kardiologie (Sociedad Argentina de Cardiología) wurde das Bild etwa im August 2018 publiziert. Man findet online auch andere Einstellungen dieser Szene. Es scheint daher naheliegend, dass das (inszenierte) Bild bei einem Fotoshooting zum Thema Defibrillatoren entstanden ist.

Das Foto unten rechts lässt sich dem Fotografen Edward Morgan zuordnen. Das als «Agony» («Qual») betitelte Bild wurde laut dessen Angaben auf der Plattform Flickr am 16. Juni 2008 aufgenommen.

Das Bild unten links konnte nicht zweifelsfrei einem bestimmten Ereignis zugeordnet werden. Jedoch illustriert es eine Fachpublikation des American College of Cardiology zum plötzlichen Herzstillstand bei Sportlern. Dieser Artikel ist auf den Dezember 2019 datiert. Somit ist auch in diesem Fall eine Verbindung zu mutmaßlichen Nebenwirkungen der Covid-Impfung ausgeschlossen.

Was hat es mit dem Gates-Zitat auf sich?

Das verkürzt wiedergegebene Zitat des US-Unternehmers Bill Gates stammt wahrscheinlich aus dem BBC-Interview bei «BBC Breakfast» vom 12. April 2020. Darin beantwortete Gates Fragen zu den Auswirkungen der schnellen Einführung eines Covid-19-Impfstoffs auf die Impfstoffsicherheit.

Der Moderator fragte damals, ob «möglicherweise einige Kompromisse in Bezug auf die Sicherheit eingegangen werden müssen, die normalerweise bei der Herstellung von Impfstoffen erwartet wird, da die Zeit von entscheidender Bedeutung ist.» Darauf antwortete Gates: «Natürlich, wenn Sie abwarten wollen, ob die Nebenwirkungen zwei Jahre später kommen, dauert das zwei Jahre.»

Im weiteren Kontext des Interviews betonte der Microsoft-Gründer, dass die Notwendigkeit einer schnellen Reaktion auf eine globale Krise mit gewissen Abwägungen («trade-offs») verbunden sei, die bestimmte übliche (Zeit-)Abläufe außer Kraft setzten. Er sagte jedoch nicht, dass man die langfristigen Nebenwirkungen erst in zwei Jahren kennen werde.

Keine Belege für massenhafte schwere Nebenwirkungen der Impfung

Zu mutmaßlichen Nebenwirkungen der Covid-Impfung werden regelmäßig Informationen fehlinterpretiert, falsche Zahlen verbreitet oder bewusst relevante Zusammenhänge weggelassen. Ein dpa-Faktencheck legte jüngst zum wiederholten Mal dar, dass es bislang in Deutschland keine Belege für massenhafte schwerwiegende Corona-Impfschäden gibt.

(Stand: 24.4.2023)

Fact Checker Logo

Wissenschaft, Corona, Gesundheit

Autor(en): dpa

Ursprünglich hier veröffentlicht.

Scroll to Top